Gesellschaftsrecht

Der Wert von Verträgen zeigt sich, wenn sich die Parteien‎ nicht mehr verstehen. Deswegen gilt es, ausgewogene Regelungen zu treffen, solange alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Im Gesellschaftsrecht kommt es zum Beispiel darauf an, eine Blockade des operativen Geschäfts bei Meinungsverschiedenheiten sowie die „Einmauerung“ von Gesellschaftern zu verhindern und gleichzeitig angemessenen Minderheitenschutz zu gewährleisten. Klare schriftliche Vereinbarungen sind kein Ausdruck von Misstrauen sondern können Streit verhindern oder wenigstens abkürzen.

Im Gesellschaftsrecht sind auch steuerliche und Liquiditätsaspekte zu bedenken. Eine ungeeignete Gesellschaftsstruktur kann ohne weiteres eine Steuerlast jenseits von 50% der Vorsteuer-Gewinne nach sích ziehen oder trotz reichhaltiger Mittelzuflüsse Ausschüttungen an die Gesellschafter verhindern. Um dies zu verhindern, unterstützen wir Sie bei